Brandenburger Tor

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: enEnglish

Das Brandenburger Tor ist nicht nur ein beliebtes Wahrzeichen Berlins, sondern auch ein Symbol der deutschen Wiedervereinigung.

Es steht am verkehrsberuhigten, wunderschönen Pariser Platz. Es wurde in den Jahren 1788 bis 1791 auf Wunsch König Friedrich Wilhelm II. von Carl Gotthard Langhans entworfen und erbaut. Einst als prunkvolles Stadttor konzipiert, an dem Wachen die Ein- und Ausfahrt in die Stadt kontrollierten, war es später ein Symbol für den Glanz der Monarchie. Das Tor ist 26 Meter hoch und 65,5 Meter breit. Es besticht durch seine schöne Architektur. Gehalten im frühklassizistischen Stil, wurde es nach dem Vorbild der Propyläen in Athen gestaltet. Das Tor wird auf beiden Seiten von je sechs Säulen geschmückt, die vor den fünf Durchgängen aufgestellt sind. Bis 1918 war die mittlere Durchfahrt allein Mitgliedern der königlichen Familie vorbehalten. Zu beiden Seiten des Tores befinden sich identische Säulenhallen. Dort standen einst die Torhäuser der militärischen Wachen. Das Brandenburger Tor ist vor allem durch seine ca. fünf Meter hohe, kupferne Skulptur bekannt. Sie stellt die Siegesgöttin Victoria auf einem von vier Pferden gezogenen Wagen (Quadriga) dar. Die Figur blickt in die Stadt, Richtung Osten.

Während des zweiten Weltkrieges wurden die Skulptur und das Brandenburger Tor erheblich beschädigt. Zur Rekonstruktion der Skulptur wurde ein Gipsabdruck verwenden. Es dauerte mehrere Jahre, bis das Brandenburger Tor wieder hergestellt war. Allerdings wurde es nicht genutzt, da ab dem Zeitpunkt des Mauerbaus 1961 das Brandenburger Tor auf der Grenzlinie zwischen Ost- und Westberlin lag und sich im Sperrgebiet befand. Erst mit der Wiedervereinigung 1989 konnte man das Tor wieder durchschreiten. Zunächst war es für den Autoverkehr geöffnet. Mit der erneuten Restaurierung des Brandenburger Tores und des Pariser Platzes beschloss man jedoch, hier eine verkehrsberuhigte  Zone zu schaffen, so dass keine Autos mehr das Tor passieren dürfen.

Der Pariser Platz ist ein lebendiger Platz, über den man gemütlich schlendern kann. Das berühmte Hotel Adlon ist hier zu finden, ebenso wie verschiedene Botschaften. Wer eine Pause braucht, kann es sich in einem der vielen Cafés oder Restaurants bequem machen, bevor die Erkundung der Stadt weitergeht.

 

Rate and write a review

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pariser Platz
Berlin 10117 Berlin DE
Get directions